Was ist Swingtanz?

Was ist Swingtanz?

Swing Dance ist ein lustiger und energischer Partnertanz, der in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten entstand. In seiner einfachsten Form besteht Swingtanzen aus Grundschritten zur Seite und Rockschritten, die zu Musik mit einem starken Beat ausgeführt werden.

Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, was Swingtanz ist.

Hinweis: Wir hoffen, dass Ihnen unsere Artikel gefallen! Nur damit Sie es wissen, als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Vielen Dank, wenn Sie unsere Links verwenden; wir wissen das sehr zu schätzen!

Wann wurde Swingtanz eingeführt?

Swing bezieht sich auf Tanzstile, die während der Jazz-Ära in den 1920er Jahren entstanden sind. 

Es entwickelte sich aus den Tanzlokalen von Harlem und verbreitete sich bald im ganzen Land.

Swing erreichte in den 1930er und 1940er Jahren den Höhepunkt seiner Popularität, bevor es in den 1950er Jahren zum Rock'n'Roll kam.

Während die Popularität des Swing abnahm, findet sich der Einfluss des Swing in den meisten modernen Tanzstilen, einschließlich Hip-Hop, Disco und Country-Line-Dance.

Was sind die verschiedenen Stile?

Sale
Swing Dance: Mode, Musik, Kultur und Schlüsselbewegungen
  • Bestellungen werden am nächsten Werktag aus unserem britischen Lager versandt.
  • Gebundenes Buch
  • Cupit, Scott (Autor)

Letzte Aktualisierung am 2022 /Affiliate-Links / Quelle: Amazon

Ich habe über hundert gesehen Swing-Tänze und wahrscheinlich Hunderte von Variationen. 

Einige der bekanntesten Swingtänze sind:

  • Lindy Hop
  • Charleston
  • Balboa
  • College Shag
  • Boogie Woogie
  • Jive
  • Ostküstenschaukel

Der Lindy Hop gilt als das Original Swing. 

George „Shorty“ Snowden prägte den Namen nach einem Tanzmarathon in Harlem im Jahr 1928. 

Charles Lindbergh hatte kürzlich seinen „Sprung“ über den Atlantik beendet. 

Der Lindy Hop bezieht sich auf den historischen Flug, der das Land in seinen Bann zog.

Nach dem Lindy Hop, Swingtanzen wurde bei Menschen aller Hintergründe populär. 

Es gibt jetzt eine endlose Liste von Swing-Tänze, aber sie neigen dazu, mehrere Merkmale zu teilen.

Swingtänze sind oft schnelllebig und beinhalten viel Schwingen und Werfen von Tanzpartnern. 

Die Tänzer bleiben jedoch meistens an einem Ort, was es einfach macht, viele Menschen auf einer überfüllten Tanzfläche unterzubringen.

Was ist der Jitterbug?

Ich dachte zunächst, dass der Jitterbug eine andere Art von ist Swing bevor Sie mehrere Bedeutungen entdecken. 

Bandleader Cab Calloway mag den Satz geprägt haben, als er sagte, dass die Tänzer auf dem Boden aufgrund ihrer schnellen Bewegungen „wie ein Haufen Jitterbugs“ aussähen. 

Calloway hatte auch einen Hit namens „Jitter Bug“, der 1934 veröffentlicht wurde.

Wir können auch „Jitterbug“ verwenden, um auf bestimmte zu verweisen Arten von Schaukeln Tänze. 

Es wird oft verwendet, wenn über den East Coast Swing oder den ursprünglichen Lindy Hop gesprochen wird.

Swingtanz ist perfekt für Anfänger

Während es wahrscheinlich Hunderte von Variationen von gibt Swing-Tänze, was ich am meisten am Swing liebe, ist seine Vielseitigkeit. 

Wie bei der Jazzmusik, die den Swing inspirierte, sind diese Tänze oft improvisiert.

Sie können einer bestimmten Zählung und allgemeinen Idee folgen, aber Sie haben die Freiheit, loszulassen und sich von der Musik bewegen zu lassen. 

Ich habe festgestellt, dass Swingtanz für Anfänger flexibler und fehlerverzeihender ist als viele andere Gesellschaftstanzstile. 

Swingtanzen macht unglaublich viel Spaß und ist auch ohne Tanzerfahrung leicht zu erlernen.

Jetzt, da Sie mehr über Swingtanz wissen, ist es Zeit, in Ihren zu schlüpfen Tanzschuhe und etwas Schwung in deinem Schritt.

Was ist Swingtanz Zusammenfassung

Swing Dance ist ein Tanzstil, der sich durch große Bewegungen auszeichnet. 

Die Tänze beinhalten oft Schritte in einem 8-Count- oder 6-Count-Rhythmus zur Melodie von Upbeat-Jazz oder Big-Band-Musik.

Meine erste Begegnung mit dem Swing-Tanz kam in den 1990er Jahren, als Swing-Revival-Bands ein großer Hit wurden. 

Allerdings ist die Geschichte der Swing geht viel weiter zurück.

Swingtanzen ist eine Art von Gesellschaftstanz das aus der Jazzmusik stammt und in den 1920er Jahren populär war.

Es zeichnet sich durch einen schnellen Beat aus, der oft von schneller Beinarbeit wie Kicks, Spins und Taps begleitet wird.

Swingtänzer können auf der Tanzparty alles tragen, was sie wollen, denn es gibt keine Regeln darüber, was man beim Swingtanzen anziehen oder nicht tragen sollte.

Sie können auch mögen!

SaleBestseller Nr. 1
Capezio Damen „E“ Series Jazz Oxford, Schwarz, 9 M US
  • Niedrig geschnittener Tanzschuh mit geschnürtem Vorderblatt mit farblich abgestimmten Ösen und abgerundeter Spitze
  • Schaumstoffgepolsterte Einlegesohle
Bestseller Nr. 2
YKXLM Damen Standard Practice Social Dance Sneaker Anfänger Tanzübungsschuhe für...
16 Bewertungen
YKXLM Damen Standard Practice Social Dance Sneaker Anfänger Tanzübungsschuhe für…
  • 🌼Materialien: Der Slipper mit Obermaterial aus gestricktem Stoff, mit einer professionellen Ultra-Split-Sole-Sohle aus weichem Wildleder,…
  • 🌼Eigenschaften: 1″ Cuban Low Heel, ultraleicht, Schweiß absorbierend, verschleißfest, frei atmend.
Bestseller Nr. 3
Capezio Jr. Footlight T-Strap Schwarzer Tanzschuh - 9 M US
2,310 Bewertungen
Capezio Jr. Footlight T-Strap Schwarzer Tanzschuh – 9 M US
  • Obermaterial aus Nappa-PU-Leder und Sohle aus geriffeltem Leder
  • Feuchtigkeitsabsorbierendes Mikrofaserfutter, schaumgepolstertes Fußbett, Achilleskerbe für mehr Komfort, gefaltete Kanten und leicht…

Letzte Aktualisierung am 2022 /Affiliate-Links / Quelle: Amazon

Teile die Liebe!

Weiterlesen…

Nach oben scrollen